Trockentoilette: Die Otji-Toilette in Namibia

Ein genial einfaches Konzept einer Trockentoilette als Alternative zum in unseren Breiten eingesetzten Wasserklosett.

Was ist eine Otji-Toilette?

Die Otji-Toilette ist eine Trockentoilette, die in der Stadt Otjiwarongo in Namibia erstmals großflächig eingesetzt wurde.
Der Unterschied zu anderen Trockentoiletten (zum Beispiel dem Kompostklo) ist, dass bei der Otji-Toilette keine Trennung zwischen flüssigen und festen Fäkalien erfolgt.

Wie funktioniert die Otji-Toilette?

Durch die Einstrahlung der Sonne erwärmt das schwarze Abluftrohr dieser Trocken-Toilette und schafft so eine Luftventilation.
Die warme Luft trocknet die Ausscheidungen und tötet so Bakterien und andere Krankheitserreger ab!
Zusätzlich werden Gerüche vermieden. Und das Alles ohne Wasser.

 

Otji-Toilette selber bauen? Klar es gibt auch eine Bauanleitung!

Der Bau dieser Trockentoilette braucht zwar seine Zeit, ist aber nicht massiv aufwändig.
Wichtig ist die Ausrichtung nach der Sonne, da diese für die Trocknung der Ausscheidungen und die Entlüftung sehr wichtig ist.

Doch ob die Otji-Toilette für unsere Breiten wirklich ideal ist, bleibt offen – Denn es gibt keine wirklichen Erfahrungsberichte.
Bei uns wird das Kompostklo eingesetzt, das flüssige und feste Fäkalien trennen. Dazu gibt es genug Praxis die beweist, dass das Kompostklo eine echte Alternative zum Wasserklosett ist. Es gibt ja schon fix und fertige Kompostklos für den Innenbereich zu Kaufen. Zum Beispiel die Firma Biolan bietet gute Produkte dazu an ( Hier der Link zu einem High-End Kompostklo.)
Wer lieber selber bastelt findet gute Anleitungen zum Bau eines Kompostklos im Buch Kompost-Toiletten

About the author

Reini Rossmann

Hauptberuflicher Survival und Bushcraft Trainer, Leiter von Pflanzenseminaren, Vortragender und Autor