Ö1-Beitrag: Wer fürchtet sich vorm Weltuntergang?

Gerade eben ist auf Ö1, einem österreichischen Radiosender der Beitrag „Wer fürchtet sich vorm Weltuntergang?“ gesendet worden.

Es ging um den angeblichen Weltuntergang am 21.12.2012, der ja laut esoterischen Gruppen durch Verwerfungen im Kosmos bereits im Maya-Kalender vorausgesagt worden sei.
Botschafter des Lichts, Engel, Außerirdische und Vieles mehr werden als Retter propagiert – und das oft mit geschäftlichen Hintergrund.
Und wenn am 21.12. Nichts passiert, dann muss es eben ein anderes Datum sein an dem die Welt untergeht.

Da ich von solchen Prophezeiungen Nichts halte, habe ich die Sendung genossen.
Leider wird durch diese Maya Hysterie Etwas wesentliches in den Hintergrund gedrängt und auch lächerlich gemacht:
Lokale Katastrophen können jederzeit und überall auf der Welt auftreten ohne dass die ganze „Welt untergeht“.
Für solche Umstände Vorsorge zu treffen ist keine Spinnerei sondern ein sinnvoller Beitrag, der auch von staatlicher Seite im Zivilschutz verankert ist.
Leider ist dieser Aspekt im Ö1-Beitrag nicht zur Sprache gekommen…
Link zur Sendung

About the author

Reini Rossmann

Hauptberuflicher Survival und Bushcraft Trainer, Leiter von Pflanzenseminaren, Vortragender und Autor