Feuersteine – Feuer machen wie in der Steinzeit

In Filmen kann oft Menschen sehen, die irgendwelche Steine nehmen und dann damit Feuerschlagen.
Naja, dass die Sache mit dem Feuer machen dann doch nicht so einfach geht ist wohl Jedem klar.
Doch ganz von der Hand zu weisen ist diese Methode nun wieder nicht – denn zum Beispiel mit Flint ist Feuerschlagen möglich.
Doch es gibt auch andere Materialien, die als Feuersteine gelten, weil sie bei Schlagen Funken erzeugen.

Flint auf Flint

Bei dieser Methode wird ein Feuerstein mit einem Feuerstein oder anderem Mineral ( dazu später mehr ) geschlagen.
Es entsteht ein Funke, der von einem Zunder aufgefangen zu einer Flamme werden soll.

Die Methode Feuerstein auf Feuerstein ist praktisch nur dann möglich, wenn einer der Feuersteine etwas härter ist.
Die Funken sind “kalt” und verklimmen sehr rasch.
Dazu braucht man viel Übung, dann geht es manchmal.
Durch diese Unsicherheit ist die Feuermach-Methode Feuerstein auf Feuerstein nicht sehr empfehlenswert.

Flint und Pyrit

Viel besser ist die Methode den Feuerstein mit einem Pyrit zu beschlagen.
Erstens entstehen wesentlich einfacher Funken und diese Funken sind auch “heißer”.
Das hat zur Folge, dass der Zunder gut zum Brennen gebracht werden kann.

Diese Methode wurde schon in der Jungsteinzeit angewandt und ist daher ein Garant für gute Ergebnisse.
Auch die Teilnehmer des SWR-Steinzeit Experiments haben diese Methode eingesetzt.
Der Pyrit ist aber nicht das haltbarste Mineral und daher verbraucht sich der Pyrit relativ schnell.
Doch es gibt noch eine andere Methode…

Feuerstein und Markasit

Mit dem Markasit Feuer zu machen ist eine gute Methode! Der Markasit ist haltbarer und dauerhafter als der Pyrit.
Weiterer Vorteil beim Markasit ist, dass dieses Mineral auch mit manchen Metallen wie einem spitzen 100-cm-Nagel gute Funken produziert.
Das macht ihn zu einem “Universalfeuerstein” weil der Markasit eben mit anderen Mineralien und Stahl Funken produziert.
Grundsätzlich ist das auch mit dem Pyrit machbar, doch Stahl und Pyrit führt zur Zerstörung des Pyrit.

Interessant ist, dass der Markasit auch schon in der Steinzeit als Feuerstein Verwendung fand.

Bergkristall als Feuerstein?

Ich lese immer wieder darüber und habe auch schon in Gesprächen davon gehört – doch ich weiß leider nicht ob das tatsächlich funktioniert.
Doch bei Gelegenheit teste ich das mal und gebe Euch hier im Blog Bescheid

Woher die Stein nehmen?

Ja – ich kann den Online Shop mineraliengrosshandel.com von Christian Hausen empfehlen.
Unter dem Motto Edelsteine, Kristalle und Fundstellen gibt es dort Alles was man braucht.

Viel Spaß beim Feuerschlagen!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>